Investmentstrategien

Achtung! Hier genannte Empfehlungen o.ä. sind nicht als Finanzberatung zu verstehen! Bilden sie sich ihre eigene Meinung. Ein Totalverlust ist möglich!

Investmentstrategien Gewinn Verluste Diagramm Auf und Ab Portfolio Gewinnn Verlust

Krypto-Währungen sind nicht nur aus technischer Sicht äußerst interessant. Durch spekulatives Handeln ist es möglich, teils hohe Gewinne einzufahren. Leider ist aber - wie so oft auch - das Gegenteil häufig der Fall. Jede Form von Geldanlage ist mit einem Risiko verbunden. Gerade in der Krypto-Welt ist dieses relativ hoch. Bestimmte Annahmen oder Faustregeln, die seit Jahren auf dem Aktienmarkt herrschen, finden hier nur teilweise Anwendung. Der Kryptomarkt ist extrem volatil. Im besten Fall ist das natürlich mit großen Gewinnen verbunden. Im schlechtesten Fall verliert ihr Portfolio jedoch innerhalb weniger Tage um 90% an Wert. Wichtig ist bei allen sogleich vorgestellten Strategien, dass man realistisch und objektiv bleibt. Häufig wird gesagt, dass bestimmte Strategien ja "nur" eine Steigerung um 20 % im Jahr bringen. Tatsächlich sind Leute unglücklich, wenn sie ihr Geld "nur" verdoppeln. Diese Gedanken sind natürlich äußerst gefährlich und die Erwartung, dass man innerhalb kurzer Zeit eine Ver-x-Fachung seines Kapitals erreichen muss, utopisch. Dementsprechend nehmen Sie auch mal (in den Augen einiger Leute) kleine Gewinne mit. Steigt beispielsweise ein Coin im Portfolio sehr stark, verkaufen Sie auch mal einen Teil. Befreien Sie sich von der Angst, mögliche Gewinne noch zu verpassen. Behalten Sie kleine Mengen der Position im Portfolio. So profitieren Sie immer noch, wenn der Coin tatsächlich weiter steigt, aber umgehen das Risiko, aus dem Anstieg gar kein Gewinn mitzunehmen.

Investieren Sie NIEMALS Geld, das Sie nicht bereit sind zu verlieren. Kommen Sie nicht auf verrückte Ideen, wie z.B. einen Kredit aufzunehmen, Ihre Lebensversicherung oder Ihre Altersvorsorge aufzulösen, nur um dieses Geld zu investieren!

Langfristiges Investieren

Litecoin Sanduhr Langfristiges Halten Kryptowährungen Ivestmentstrategien

Langfristiges Investieren wird häufig mit dem Wort "HodL" beschrieben. Die Idee ist, sich jetzt Coins zu kaufen, die hoffentlich in der Zukunft teurer werden. Der Anlagehorizont ist also eher ein längerer. Ein genauer Raum ist hier extrem schwer festzulegen, orientiert sich aber an einem 10-Jährigen Aktien-Anlagehorizont. Was das für die Krypto-Welt bedeutet, muss jeder für sich selber festlegen. Bei dem Verfolgen dieser Strategie ist es wichtig, seine Emotionen im Griff zu haben. Tätigen Sie keine Panikkäufe oder Verkäufe nur weil ihr Portfolio ein bisschen schwankt. Jeder Markt bewegt sich in einer Wellenbewegung und Kurskorrekturen sind vollkommen normal. Im Krypto-Markt sind diese häufig besonders auffällig.

Bei der Auswahl der Coins ist also besonders darauf zu achten, dass die Coins eine langfristige Legitimation haben. Kurze Kursanstiege oder temporär gutes Auftreten sprechen nicht dafür, dass der Coin in einigen Jahren teurer wird!

Haben Sie Geduld und seien Sie sich sicher, dass Sie längere Zeit auf das Geld verzichten können. Sonst geraten Sie vielleicht in die Situation in einer ungünstigen Phase verkaufen zu müssen.

Diversifizierung

Investmentstrategien Diverifizierung Portfolio Kuchendiagramm Kryptowährung

Bei der Erstellung eines eigenen Portfolios stellt sich natürlich die Frage, in welche Projekte man investiert. Im Normalfall investiert man sein Geld nicht in nur einen Coin. Das Risiko alles zu verlieren, wäre viel zu hoch. Sinnvoll ist es eher, sich mehrere Projekte zu suchen, die aus der eigenen Sicht Potential haben und sein Kapital zwischen diesen aufzuteilen. 

Das Problem in der jetzigen Phase ist ganz klar, dass NIEMAND genau sagen kann, welche Projekte sich durchsetzen können. Viele haben tolle Ideen und unfassbar starke Visionen, nur wie wahrscheinlich ist es, dass sich diese durchsetzen? Genau das zu bewerten, ist die große Kunst beim Erstellen eines Portfolios. Experten haben schon häufig vermutet, dass, wenn überhaupt, nur 10-20 Coins in der Zukunft Relevanz haben werden.

Die Situation ist vergleichbar mit derjenigen im Jahre 1990, als die ersten Technikfirmen aufkamen. Hätte jemand damals gewusst, wie sich Unternehmen wie Google, Microsoft oder Apple entwickeln, hätte wohl jeder Aktien gekauft. Leider wusste es niemand, denn damals hatten diese auch sehr viele Konkurrenten und die endgültigen Gewinner in diesem Rennen konnte keiner erahnen. 

Beim Investieren in Kryptowährungen muss also das nächste Apple in der Krypto-Branche gesucht werden! 

Um die Chance zu erhöhen, eines von den Projekten zu finden, macht es natürlich Sinn, dass man das Risiko streut. Genau das ist Diversifizierung. Man sucht sich also nicht nur ein Coin aus, steckt sein gesamtes Kapital hinein und hofft, dass sich dieser durchsetzt. Man teilt sein Kapital lieber zwischen 10-15 Coins auf und kann so z.B. auch einen Totalverlust eines Coins verkraften. Denn dieses Risiko besteht immer! Auch wenn es in der Krypto-Währung schwer ist von Sicherheit zu sprechen, kann man die Wahrscheinlichkeit, dass ein Projekt schnell im Untergrund versinkt doch unterschiedlich bewerten. 

Welche Kriterien für eine solche Risikobewertung wichtig sind, erfahren Sie hier.

Klar im Vordergrund sollte immer die Risikominimierung, nicht die Gewinnmaximierung stehen. 

 

Kurzfristiges Investieren

Kurzfristiges Halten von Kryptowährungen Investmentstrategien

Kurzfristiges Investieren wird häufig als Trading, im Extremfall als Day Trading bezeichnet. Der Unterschied zum langfristigen Investieren ist, wie der Name schon sagt, im Anlagehorizont begründet. Es geht dem Käufer also nicht darum in einigen Monaten oder Jahren Gewinne mitzunehmen, sondern er will kurzfristig Profite generieren. Da der Kryptomarkt so unglaublich volatil ist, kann das auch gut klappen. Ein Day Trader kauft z.B. morgens für 100 Euro einen Litecoin. Am Abend ist dieser nun aber 104 Euro wert und der Trader entschließt sich, den Trade zu schließen. D.h. er verkauft für 104 Euro. Er hat somit den Kursanstieg von 4% an einem Tag in 4 Euro Gewinn verwandelt. Leider kommen in realen Welt noch Gebühren mit ins Spiel, welche die Gewinne manchmal deutlich schmälern können. 

Das ganze Verfahren klingt zwar recht einfach, nur leider muss der Kurs sich auch so verhalten, wie man es prognostiziert hat. Und genau darin liegt die Kunst. Day Trading, oder auch Trading im Allgemeinen, ist ohne Wissen über z.B. technische Analyse oder generelles spekulatives Handeln nichts anderes als ein Glücksspiel! Somit ist jedem Anfänger klar davon abzuraten!

Informieren Sie sich erst über Chart-Analysen, begreifen Sie, warum sich der Kurs manchmal so verhält, wie er sich verhält und seien Sie sich im Klaren darüber, dass selbst bei einer qualifizierten Ausbildung oder langer Erfahrung keine sicheren Prognosen abgegeben werden können.

Reflexion

Beim Investieren ist es auch wichtig, hin und wieder seine eigenen Strategien zu überdenken. Rechnen Sie z.B. am Ende jedes Quartals nach, mit welcher Methode Sie vielleicht noch mehr Gewinne hätten erzielen können. Erstaunlicherweise schneiden bei solchen Rechnung eher konservative Strategien wie 50% BTC und 50% ETH erstaunlich gut ab. Errechnen Sie, welche Profite mit welchem Portfolio möglich gewesen wären. Überprüfen Sie sich also selber und schichten Sie gegebenenfalls um. Das heißt aber nicht, dass Sie emotional werden sollten und sich ärgern, wenn Sie ein paar Prozente nicht mitgenommen haben. Sehen Sie es nur als Chance, sich beim nächsten Investment ein bisschen zu verbessern und  denken Sie daran, dass niemand auf Anhieb der perfekte Investor ist. Die Zukunft kann leider keiner vorhersehen!

Steuern

Investmentstrategien Kryptowährung Steuern Handel mit Bitcoin

Bedenken Sie jedoch bei jedem Handel mit Kryptowährungen, dass Sie jeglichen Gewinn dem Finanzamt melden müssen! Immer noch ist ziemlich unklar, wie das im Bereich der Kryptowährungen genau aussieht. Trotzdem ist das kein Freifahrtschein! Führen Sie eine ordentliche Buchhaltung, um so im Zweifel alles offenzulegen und Sanktionen vermeiden zu können.